Über mich

Mein Name ist Antje Nordmann.
Ich wurde im Mai 1967 geboren, bin verheiratet, Mutter zweier volljähriger Kinder und katholische Christin.

Nach meiner Ausbildung zur examinierten Krankenschwester und dem Abschluss meines Hochschulstudiums in Germanistik und Geschichte arbeitete ich einige Jahre im kirchlichen Bereich, bevor ich mich für die Weiterbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie bei der Heilpraktikerschule Düsseldorf entschied, die ich mit der Prüfung vor dem Gesundheitsamt abschloss.

Ergänzend zu meiner Tätigkeit als psychologische Beraterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie, arbeite ich als Leiterin eines kirchlichen Empfangsteams. Auch bin ich ehrenamtlich in der Seelsorge tätig, wodurch kontinuierliche breit gefächerte Fortbildung und Supervision gewährleistet sind.

Ich verstehe mich wesentlich als Zuhörerin.
In den unterschiedlichen Rollen, die ich in meinem Leben innehabe und -hatte, rückte zunehmend das Zuhören in den Mittelpunkt und prägte meinen Lebensweg. Zuhören ist ein durch und durch aktiver Prozess, in dessen Rahmen die unterschiedlichsten Facetten der Wirklichkeit Raum finden und sichtbar werden können, so dass eine Basis entsteht, auf der Veränderung möglich wird.

Wichtige Prägungen und  Impulse auf diesem Weg des Zuhörens verdanke ich meinen Ausbildungen in Klientenzentrierter Gesprächstherapie nach Karl Rogers und lösungsorientierter Kurzzeittherapie, meiner Ausbildung zur Anleiterin für Autogenes Training, etlichen Fortbildungen im seelsorglichen Bereich und nicht zuletzt meinem christlichen Fundament.